Die Unverschämten sind immer im Vorteil

Im Konflikt von Menschen zieht der häufig den Kürzeren, der die Werte eines gelingenden sozialen Miteinanders wahren will. Denn das verfängt bei dem Unverschämten gegenüber nicht. Und man ist auch weniger geübt darin als sein Widersacher, selbst unverschämt zu sein.Eine typische Auseinandersetzung zwischen einem älteren Menschen und einem Halbstarken endet immer gleich: Lautstärke und Ich-Ansage obsiegen. Der Ältere ist verblüfft und entsetzt. Er glaubt, die Welt ginge unter.Donald Trump ist ein Mensch, der vor Unverschämtheiten strotzt: eigentlich ist der Mensch einfach nur unhöflich. Er kennt keine Scham, wenn es um ‚schlechtes‘ Verhalten geht. Er macht weiter, da ihn keine ethische Instanz sanktionieren kann.Eine Waffengleichheit der Pole gibt es also nicht: bemüht sich der eine um einen verständigen Ausgleich; so ist der andere eher auf Durchsetzung seiner Interessen und Launen gepolt. Eine Auseinandersetzung ist eben nicht die wie in einem Duell, bei dem sich die beiden Duellanten auf Regeln verständigt hatten, wie beispielsweise die Anzahl der Schritte, bevor sie sich drehen. Ohne Verabredung der Regeln keine Fairness und kein echter Vergleich!Es ist also wie bei einem Aufeinandertreffen im Namen der Gewalt: der sie ausübt, gewinnt. Nur handelt es sich meist um Wortgefechte. Wer das letzte Wort hat, gewinnt; wer lauter ist, gewinnt; wer den anderen mehr beleidigt gewinnt; wer mehr redet, gewinnt; …

Es dreht sich derjenige zuerst ab, der sich von dem anderen bedrängt fühlt; wer versteht, dass es keinen Ausgleich gibt; wer sich das Verhalten des anderen nicht erklären kann … der aufhört, hat verloren. Denn im Tierreich ist es ebenso: es weicht der, der sich nicht durchsetzen kann. Dann kommt der Mensch aber mit einem Trick, und ist eben doch der Gewinner – indem er den anderen aus dem Kollektiv des Menschenverstandes, der sozialen Normalität und des Anstandes schubst: „solch‘ eine Unverschämtheit!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.